Zum Inhalt springen

Natürlich war der Kauf eines Pistolenhalfters der nächste logische Schritt nach dem Kauf einer Kurzwaffe und Munition. Für die meisten Besitzer gibt es viele Gründe, warum sie erwägen, ein Holster zu kaufen. Zum einen ermöglicht es einer Person, ihre Waffen einfach zu schützen. Obwohl es unterschiedliche Gründe für den Kauf von Holsters geben kann, ist die größte Motivation, ihre Pistole zu tragen, sei es für die Jagd oder den täglichen Schutz. Es gibt so viele Holster-Optionen auf dem Markt.

Abhängig von dem Zweck, für den Sie Ihre Handfeuerwaffe verwenden möchten, gibt es zahlreiche Arten und Stile von Holstern, die heute auf dem Markt erhältlich sind.  

Eines der ersten verwendeten Materialien und eine sehr beliebte Option für viele Holsterbesitzer ist Leder. Traditionell begann es mit Ihren Westernholstern als Mittel, um Ihren Revolver zum persönlichen Schutz zu tragen. Es gibt auch hochentwickelte und schützende Holster mit Klappen, die das gesamte PIistol verdecken. Abgesehen davon ermöglichen die Kompretitionsholster eine präzise Ausrichtung der Handfeuerwaffe mit Präzisionstuning, wodurch ein schnelleres Ziehen aus dem Holster ermöglicht wird. Lassen Sie uns kurz über einige der verschiedenen Holsteranwendungen und -stile sprechen.

Duty Holitеr-Optionen

Duty Holliter werden von uniformierten Männern, Gesetzeshütern und Militärs getragen. Sie werden in der Regel in voller Ansicht geliefertding schnellen vollen Zugriff auf die Schusswaffe. Dies sind typischerweise entweder Bein-, Hüft- oder Brustholster und sind in einigen Fällen mit unterschiedlichen Sicherungsmerkmalen ausgestattet, die das einfache Ziehen der Handfeuerwaffe minimieren. Sie sind in 4 Ebenen unterteilt.

Duty Holliters sind aus Leder oder Kunststoff. Soweit die Polizei und das Militär betroffen sind, sind Waffen in ihre Einheit integriert. Es gibt jedoch bestimmte Anforderungen, die in Bezug auf ihre Einheit erfüllt werden müssen. Klicken Sie hier, um sich einige anzusehen Duty Holster-Optionen

Conceal und Carry 

Zivilisten, die beabsichtigen, das Tragen zu verbergen, sollten sicherstellen, dass sie die lokalen Gesetze einhalten. In den meisten Fällen ist das Mitbringen einer Handfeuerwaffe und eines Trageholsters erlaubt, solange dies erforderlich ist erlaubt. In vielen Bundesstaaten ist auch das offene Tragen erlaubt.

Da sie für die Konservierung konzipiert sind, sind Konsolen-Tragetaschen klein und können problemlos im Bund oder in anderer Kleidung getragen werden. Sie werden unter der Kleidung getragen, völlig unsichtbar von dieser öffentlich. 

Bei dieser Art von Holster ist der Komfort des Waffenbesitzers entscheidend. Die Tatsache, dass der äußere Teil des Holsters einen großen Bereich ausmacht, trägt zu seinen Schwierigkeiten bei außen sichtbar sein. Schauen Sie sich unsere Protector Plus Holster.

Sportliche Holliter Optionen

Diese Art von Holliter wird von Jägern und Jägern getragen. Es gibt eine breite Palette von Aktivitäten Holter-Optionen zu wählen. Sie sind für schnelles Zeichnen konzipiert und bieten hohe Sicherheit durch verschiedene Elemente bei der Jagd mit dem Gewehr oder beim Einsatz ins Feld. 

Darüber hinaus gibt es Holster, die beim Fotografieren zum Genießen verwendet werden. Diese Art von Holster ist so unterschiedlich wie die Benutzer der Waffe. Sie müssen in vielen Fällen auch Waffen mit Zielfernrohren aufnehmen. Ein Beispiel für diese Holster wäre unser Paddelholster.

Wenn Sie also nach einem Holster suchen, lohnt es sich, die Anwendung zu prüfen, in der Sie das Holster verwenden möchten. Sie können in der Erfüllung der Pflicht oder für die Aufnahme bei der Aufnahme von Veranstaltungen verwendet werden. Die Wahl des geeigneten Holsters kann Ihre Jagd oder das Schießen angenehmer machen. Dies ist entscheidend bei der Überprüfung, was das Holster tun soll, damit Sie nicht mit einer Schachtel mit Holstern enden, die Sie nie verwenden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





de_DEGerman
0